Stiftung für Christen mit Einsatz und Mut

Die Bergmoser + Höller Stiftung fördert die Verbreitung der biblischen Botschaft in der Gesellschaft.

Die Preisträger 2015 sind am 24. April in Aachen ausgezeichnet worden - sehen Sie hier "die ganze Geschichte".

Wir möchten christliche Glaubensfreude lebendig halten und erneuern. Deshalb ermutigt die Stiftung zu einem beherzten Zeugnis aus dem Geist des Evangeliums. Unseren Verkündigungspreis vergeben wir jährlich an innovative Ideen und Leistungen von einzelnen, Gruppen oder Gemeinden, die christliche Werte öffentlich bekennen. Wir zeichnen damit Initiativen an evangelischer oder katholischer Basis aus, die Strahlkraft in das Umfeld haben.

Unter den Preis­trägern sind Projekte zum crossmedialen Austausch über Glaubensthemen ebenso wie persönliche Gesprächsangebote. Im Osten Deutschlands, in Berlin, im Erzgebirge und in Görlitz, konnten wir Jugendarbeit fördern sowie Formen, das Kirchenjahr in areli­giöser Umgebung zu gestalten.

Bewerbungen sind jederzeit möglich. Die Bewerbungsfrist für die nächste Prämierung (2016) endet am 30. Oktober 2015.

Der Bergmoser + Höller Verkündigungspreis wird an drei Preisträger vergeben (1. Preis: 5.000 Euro, 2. Preis: 3.000 Euro, 3. Preis: 2.000 Euro).

Die Stiftung berichtet allen deutschsprachigen Kirchengemeinden über diese vorbildlichen Initiativen, um Mut zu machen mit ungewöhnlichen Beispielen eines lebendigen Glaubens.

Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Vergaberichtlinien für den Verkündigungspreis.  Fördergelder außerhalb des dotierten Preisgelds vergeben wir nicht.

Der Stiftungsvorstand freut sich über Zustiftungen und Spenden von Einzelpersonen und Institutionen, die diese Zielsetzung unterstützen: Ermutigen zum Glaubenszeugnis, für Experimente und ungewöhnliche Aktionen, für ökumenische Gemeinsamkeit im Bekenntnis zu den christlichen Werten und für die langen Wege der kleinen Schritte.